Aktuelle Ernährungsirrtümer – Prof. Dr. Dr. Karin Michels

Ist Kokosöl wirklich das neue Allheilmittel? Und was ist dran an den sogenannten Superfoods?

Um das Thema Ernährung ranken sich viele Irrtümer und Halbwahrheiten. Welche das sind und mit welchen Lebensmitteln man tatsächlich viel für die eigene Gesundheit tun kann, darüber spricht Prof. Dr. Dr. Karin Michels, Direktorin des Instituts für Prävention und Tumorepidemiologie. Die Epidemiologin erklärt unter anderem, wie verschiedene Lebensmittel die Gesundheit beeinflussen, und gibt hilfreiche Tipps, wie sich Ernährungstrends richtig einordnen lassen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Vortragsreihe „Prävention – für ein gesundes Leben“ des Instituts für Prävention und Tumorepidemiologie am Universitätsklinikum Freiburg statt.

In diesem sehr aufschlußreichen Vortrag, erklärt Frau Prof. Dr. Dr. Karin Michels sehr schön, was es mit den sogenannten Superfoods die uns seit geraumer Zeit, von cleveren Marketingstrategen, als die Allheilmittel verkauft werden auf sich hat. Hier wird auch sehr schön besprochen was es mit den Fettsäuren auf sich hat und das Kaffee und Eier gesund sind.

Es gibt zwar den einen oder anderen Punkt bei dem ich mit Frau Michels nicht ganz übereinstimme. Einer davon ist die Paleo (Urzeiternährung) Ernährung. Wir haben leider in den letzten 50 Jahren Produkte entwickelt, die überhaupt nichts mit dem was wir als Nahrungsmittel im Sinne wie „Notwendig für unseren Körper zum Überleben“ zu tun haben, Das meiste was der modern Mensch von heute täglich in sich hineinstopft, sind einfach nur billig produzierte Füllstoffe ohne Nähstoffe, dafür angereichert mit lauter künstlichen Aromen und krankmachenden Stoffen.  Unsere Körper sind genetisch nicht darauf vorbereitet, und das macht viele Krank. Ich will hier gar nicht die ganze Umweltverschmutzung die durch Pestizide, Luftverschmutzung, falschem Anbau usw. praktiziert wird, erwähnen, doch diese Belastungen zerstören die noch verbliebenen gesunden Nahrungsmittel. Oben drauf kommt noch täglichen Raubbau durch Bewegungsmangel, Stress und CO. Sie hat zwar recht, wenn sie die Anfänge des Paleo Ernährung Hype meint, doch hat sich auch bei dieser Art der Ernährung schon vieles verändert. Im Prinzip ist die aktuell Paleo Ernährung genauso, wie die persönliche Ernährungsempfehlung am Ende des Videos. Viel Wasser trinken, viel biologisches Gemüse, moderat Fleisch, mehr Fisch wenig Fastfood, wenig Zucker und Alkohol, wenig Milchprodukte. Alles selber kochen und keine Fertigprodukte. Also ausgewogen essen und trinken.

Außerdem gehe ich mit Frau Frau Michels bei der Behauptung das Kokosfett für uns schädlich ist auch nicht konform. Ja ich halte es sogar für einen kompletten Unsinn. 

Des weiteren möchte ich außerdem noch hinzufügen, dass biologisch angebautes Gemüse zu bevorzugen ist. Nahrungsergänzungen ja, wenn ein Defizit besteht. Leider sind durch unsere Raubbaulandwirtschaft die Böden meistens schon so ausgelaugt das wir nicht ausreichend  Nährstoffe über die Ernährung zu uns nehmen. Die sind aber wieder für diverse Stoffwechselprozesse wichtig. Omega 3 Fettsäuren sind in unserer Ernährung fast nicht vorhanden. Wichtig bei Nahrungsergänzungen ist die Bioverfügbarkeit. Die ist bei 90% der Produkte aus dem Reformhaus oder Apotheke nicht vorhanden weil die meisten Produkte künstlich hergestellt sind. Unser Körper kann damit nur sehr wenig bis gar nichts anfangen und Sie kaufen teure Produkte ohne Wirkung. Daher immer nach natürliche Quellen schauen. Die Firma Bonusan ist z.b. eine sehr gute Firma die auf die Bioverfügbarkeit als auch die richtige Zusammensetzung der Ergänzungen speziell mit diversen Co-Faktoren die unser Körper braucht achtet. Ich habe die wichtigsten Produkte bei mir im Shop: http://shop.emeg.at/de/?cat=c2_Bonusan-bonusan-produkte.html Mehr Informationen über Bonusan gibt es hier: https://www.bonusan.com/deutsch/über-bonusan/

Frau Michels hat auch unser Mikrobiom also die Darmflora angesprochen. Das ist einer der Sitze unseres Immunsystems. Ist diese im Ungleichgewicht, sind Krankheiten aller Art vorprogrammiert. Deshalb ist es wichtig diese Flora immer fit zu halten was leider mit unserer Ernährung nicht immer funktioniert. Wir bringen unter anderem über unserer Ernährung zuviel Giftstoffe in den Darm. Auch wenn wir uns wie von Frau Michels propagierte „gesund Ernähren“. Speziell Zucker, Milchprodukte aber auch unser Getreide sind für unseren Körper ein Problem. Es gibt mittlerweile auch die Studien dazu wie sehr uns unser Getreide, vor allem die viel gepriesenenen Vollkornprodukte schaden. Der Grund ist auch hier leicht erklärt. Es sind die vielen Giftstoffe des konventionellen Anbaues und der Einsatz von Pestizide. Diese Stoffe setzten sich genauso wie die  und Nährstoffe vorzugsweise in der Schale des Korns ab und wir nehmen dieses beim Verzehr speziell von Vollkornprodukte mit auf und zerstören damit das Gleichgewicht unseres Mikrobiom. Ich sehe das bei meinen Kunden in meinem Oberon System fast täglich. Das ist auch einer der Gründe warum unsere südlichen Nachbarn die sich vorzugsweise von Weißmehl ernähren, weniger Giftstoffe im Körper haben. Das heißt natürlich nicht das Weißmehl ernährungstechnisch besser wäre 😉

Wer gerne die Studien dazu lesen möchte, kann das in der internationalen Wissensdatenbank PubMed tun. Die Webseite und die Daten sind zwar in englisch (das ist aktuell die internationale Sprache der Medizin) doch wer ein wenig sucht wird staunen das es die Studien, die belegen wie krank uns gewissen Dinge vor allem Nahrungsmittel die als gesund oder unbedenklich angepriesen werden, zerstören. Doch wie fast immer wird das von den studierten Mediziner entweder ignoriert oder einfach nicht gelesen 😉

Wie auch immer, man kann auch sinnvolle Maßnahmen setzten und den Körper 1-2 mal im Jahr von Giftstoffen reinigen und zwar mittels Heilfasten. Also für einen bestimmten Zeitraum (meist 1-2 Wochen) den Darm und den Körper mittels Entzug von fester Nahrung und trinken von viel Wasser, Gemüsesäfte und Fastentees  entgiften und somit reinigen. Man ißt wie gesagt in dieser Zeit keine festen Nahrungsmittel und reinigt zusätzlich mittels Einläufe oder professionellen Darmspülungen den Darm von Parasiten und für uns schlechten Bakterien. Man sollte für dieses Fasten die richtige Zeit wählen. Im Frühjahr ab April und im Herbst ab September bei abnehmenden Mond sind sehr gute Zeiten. Es gibt mittlerweile viele Klöster und Wellnesshotels die Heilfasten anbieten. Das Heilfasten ist immer ein guter Start für eine komplette Ernährung und Lebensumstellung für mehr Wohlbefinden und einen gesunden schlanken Körper. Alle Kulturen und auch diverse Religionen wissen um die reinigende Kraft des Fastens.

Wichtig ist an dieser Stelle auch, dass man nach dem Heilfasten das Mikrobiom wieder mit guten Bakterien besiedelt. Es gib mittlerweile sehr gute Darmaufbaukuren wie z.B. von Bonusan. Bei dieser fünf Komponenten Kur wird neben dem bekannten Probiotikum auch die Nahrung der Bakterien das Prebiotikum als auch die Schleimhaut aufbauende Aminosäure L-Glutamin gereicht. Dazu gibt es pflanzliche Enzyme die bei der Verdauung helfen. Nur in Kombination wird eine richtige Ansiedelung der gesunden Bakterien im Darm auch erreicht. Das alles verschweigt ihnen in den meisten Fällen leider der Arzt oder Apotheker ihres Vertrauens und sie kaufen sich zwar die Bakterien doch scheiden die meisten einfach wieder aus. Doch das bindet Kunden. Ein Schelm wer dahinter böses vermutet 😉

Wie kann ich nun herausfinden wie mein aktueller Gesundheitszustand ist ?

Mit einem Gesundheitslevel Check bei mir in der Praxis EMEG!

Sie können sofort und bequem einen Termin online über meine Webseite buchen.

Klicken Sie dazu den grünen, runden Button rechts unten auf der Webseite: Jetzt online Termin buchen!
Auf Smartphones erscheint ein rechteckiger Button mit der gleichen Aufschrift gleich über den „Social Share“ Buttons.

Was passiert bei einem Gesundheitslevel Check?

Bei einem Gesundheitslevel Check mit dem Oberon-System schaue ich mir Ihren gesamten Körper in einer einzigen Sitzung an. Bei diesem Scan erkennen wir sofort ob Ihre inneren Organe wie beispielsweise die Leber, die Galle oder die Bauchspeicheldrüse richtig arbeiten und ob es bereits Anzeichen für eine Schwäche gibt.

Neben allen inneren Organen, können wir bei einem Gesundheitslevel Check auch den gesamten Darm ansehen. Speziell die wichtigsten Teile davon, nämlich den Zwölffingerdarm und den Dünndarm. Bei einer manuellen (meist unangenehmen) Untersuchung werden in der Regel nur der Dickdarm und der Magen mittels Sonde betrachtet. Mit dem Oberon-System untersuche ich den gesamten Verdauungsapparat. Dies geschieht vollkommen schmerzlos, ohne Kontrastmittel oder Strahlenbelastung.

Bei diesem Check werde ich Ihnen außerdem genau sowohl Ihre Lebensmittelbelastungen zeigen als auch welche Nahrungsmittel für Sie bekömmlich sind und vieles mehr. Je früher Sie über den „Ist“-Status Ihres Systems Bescheid wissen, desto einfacher ist es, die bereits entstandenen Unordnungen wieder ins Lot zu bringen.

Hier erfahren Sie mehr über den Gesundheitslevel Check:
https://www.emeg.at/gesundheitslevel-check-erklaert/

Also zögern Sie nicht und beginnen Sie noch heute den Weg zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit.

Ihr,

Tom Weber
(Ursachenforscher & Gesundheitsberater)
By |2018-11-09T19:07:37+00:00August 15th, 2018|Categories: Gäste Blogs|Tags: , , , |0 Comments

About the Author:

Tom Weber ist OBERON System Anwender, Ernährungsberater und Naturesan Praktiker. In seiner Praxis EMEG ist er stets bemüht seinen Kunden einen erreichbaren Weg zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit zu zeigen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:
Jetzt online Termin buchen