EM-Erklärt2018-11-05T15:38:50+00:00

WAS SIE SCHON IMMER ÜBER EM WISSEN SOLLTEN

Effektive Mikroorganismen

Leider wissen viele Menschen nicht, wie wichtig Mikroorganismen für uns sind.

Durch die grobe Einteilung in drei Gruppen wird allerdings schnell klar, dass die Mikroorganismen auch wichtige Helfer für uns sind.
Da es sowohl die Gruppe der Fäulnis- und Schimmelverhinderer als auch die „Mitläufergruppe“ gibt, können diese winzig kleinen Lebewesen für uns Menschen, für die Tiere und auch für die Pflanzen und den Boden recht hilfreich sein.

Die effektiven Mikroorganismen lassen sich in die Gruppe der Fäulnis- und Schimmelverhinderer (=aufbauende regenerative/fermentaktive Mikroorganismen) zusammenfassen. Sie können direkt aber auch indirekt bei allen Substanzen Fäulnis verhindern und somit Lebendiges und die Umwelt gesund halten. Mit Hilfe der neutralen Mikroorganismen, die sich immer jener Gruppe anschließen, die gerade dominant ist, eröffnen sie daher in vielen Lebensbereichen völlig neue Dimensionen.

Was sind effektive Mikroorganismen?

Effektive Mikroorganismen (EM) sind eine mikrobielle Mischkultur aus zirka dreizehn verschiedenen Stämmen. Vorherrschend sind Milchsäurebakterien, Hefen und Photosynthesebakterien. Sie sind in einer flüssigen Lösung bei einem sauren pH-Wert von ungefähr 3,5 anaerob (ohne Sauerstoff) stabilisiert.

Es gibt eine Vielzahl von Produkten am Markt. Zugrundeliegend sind immer diese EM-Bakterien, die durch Fermentation entstehen. Bei dem Vorgang der Fermentierung werden organische Stoffe (wie beispielsweise Kräuter oder Zuckerrohrmelasse) durch Enzyme oder Mikroorganismen umgewandelt. Durch den Zusatz von Mikroorganismen werden Stoffe gebildet, die sich chemisch gar nicht oder nur sehr schwer herstellen lassen.

Um diesen Vorgang besser verständlich zu machen, hier ein Beispiel, das Ihnen sicherlich bekannt ist: die Herstellung von Sauerkraut. Wie Sie bestimmt wissen, enthält Sauerkraut viel Vitamin C. Erst durch die fermentaktiven Bakterien, die im Falle des Sauerkrautes Milchsäurekulturen sind, wird aus dem Kraut, das eher Vitamin C arm ist, ein Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Vitamin C.

Das Antioxidationsprinzip

Effektive Mikroorganismen produzieren in großen Mengen Antioxidantien, die vor allem aus Polysacchariden, Mineralien in Chelatform und in geringeren Mengen aus Vitamin C und E sowie aus Spurenelementen bestehen. Diese Antioxidantien können freie Radikale neutralisieren und fördern regenerative Lebensbedingungen.

Was ist nun Oxidation?

Oxidation ist die Verbindung beliebiger Stoffe mit Sauerstoff, bei der freie Radikale entstehen, die schädlich sind. Ein Beispiel ist die Oxidation von Eisen: Kommt Eisen mit Sauerstoff in Verbindung, entsteht Rost. Um bei Lebensmittel zu bleiben entsteht durch Sauerstoff eine braune Schnittstelle bei einem angeschnittenen Apfel. Die Antioxidation verhindert die Verbindung von Stoffen mit Sauerstoff bzw. macht diese rückgängig. Das heißt, dass der Rost verhindert wird oder die Schnittfläche des Apfels länger hell bleibt.

Einsatzgebiete von effektiven Mikroorganismen

Überall, wo effektive Mikroorganismen eingesetzt werden, ist Positives zu erwarten: EM beeinflussen das mikrobielle Umfeld, das heißt den Boden,
die Pflanzen, die Haut, alle Oberflächen im Haushalt positiv und bauen es wieder auf. Durch die aufbauenden Mikroorganismen werden die Fäulnis- und Schimmelbeförderer verdrängt. Sie „leben“ und arbeiten in jedem eingesetzten Umfeld weiter. Effektive Mikroorganismen können überall dort eingesetzt werden, wo Bakterien leben: im Garten, bei Komposthaufen (Sie beschleunigen die Umsetzung organischer Materialien und verhindern Fäulnis),
bei Teichen und in Gewässern, bei Haustieren oder auch in der landwirtschaftlichen Tierhaltung, im Boden, aber auch auf Pflanzen im
Innen- und Außenbereich, bei der Reinigung, auf der Haut in Kosmetikprodukten. Sie merken sicherlich, dass diese Liste noch weitergeführt werden könnte und dass die Einsatzgebiete der EM sehr vielfältig sind. Es handelt sich bei den effektiven Mikroorganismen um ein tolles Hausmittel, das überall und immer Verwendung findet.

Fazit

Nachdem Sie nun einiges über effektive Mikroorganismen wissen,
sollten Sie sich nun persönlich von den unglaublichen Möglichkeiten der EM überzeugen.

Starten Sie vielleicht damit, dass Sie Ihre Zimmerpflanzen regelmäßig mit EM besprühen. Sie werden es Ihnen mit prächtigem Gedeihen danken. Oder versorgen Sie Ihren vierbeinigen Liebling damit. Täglich ein wenig EM zum Futter und diese sorgen für eine gute Verdauung. Sie können auch die Schlafplätze Ihres Lieblings damit besprühen um üble Gerüche einzudämmen. Aber Sie können selbstverständlich die effektiven Mikroorganismen auch selber zu sich nehmen. Das Ganze wird von unseren medizinischen Spezialisten zwar belächelt oder man warnt sogar davon (hat man ja bei Stevia auch sehr erfolgreich praktiziert), aber denken Sie einmal logisch nach: Effektive Mikroorganismen sind eine flüssige Mischkultur, bestehend aus Milchsäurebakterien, Photosynthesebakterien und Hefen, die durch Fermentation entstehen. Bei der Fermentierung werden organische Stoffe (wie etwa Kräuter, Zuckerrohrmelasse usw.) durch Enzyme oder Mikroorganismen umgewandelt. Was soll daran gefährlich sein? Möglicherweise sind wieder einmal sehr viel Leute daran interessiert, dass Sie nicht gesund bleiben, sondern chemisch hergestellte Produkte konsumieren, die Sie zu treuen Kunden mutieren lassen? Ein Schelm der hier böses dahinter vermutet…

Vergessen Sie nicht, dass Sie mit den effektiven Mikroorganismen sehr mächtige Helfer der Natur bei sich zuhause haben.

Es muss jeder selber entscheiden was er tut und was ihm gut tut, doch mit der regelmäßigen Anwendung effektiver Mikroorganismen halten Sie sich und Ihre Lieben gesund und werden Ihren Arzt wahrscheinlich nur mehr sehr selten sehen…

Klicken Sie auf den nachstehenden Button und bestellen Sie effektive Helfer für Ihr Zuhause.

EM Produkte bestellen

Wichtigste Fragen und Antworten

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema

EM sind eine flüssige Mischkultur, die aus überwiegend Milchsäurebakterien, Photosynthesebakterien und Hefen besteht und durch Fermentation entsteht.

Sie gehören zur Gruppe der Fäulnis- und Schimmelverhinderer, die mit Hilfe der „Mitläufergruppe“ alles Lebendige und die Umwelt gesund halten können.

Eine Besonderheit ist, dass die effektiven Mikroorganismen eine sehr hohe Umweltverträglichkeit aufweisen und somit weder die Umwelt noch das Grundwasser belastet werden.

Es wird durch die EM ein biologischer Schutzfilm aufgebaut, der eine langsamere Wiederverschmutzung nach sich zieht. Außerdem werden schlechte Gerüche nicht einfach überdeckt, sondern durch die probiotische Reinigung tiefgreifend beseitigt.

Es gibt ein sehr großes Anwendungsspektrum. Sie können die EM überall anwenden, wo Bakterien leben: im Garten, bei Teichen, in Gewässern, bei Haustieren, bei Nutztieren, bei Pflanzen, bei der Reinigung und in Kosmetikprodukten.

Als Raumspray mehrmals täglich benutzt, können die EM in Grippezeiten pathogene Keime verdrängen und als Platzhalter wirken. Somit werden auch schlechte Gerüche (in z.B. der Küche, der Toilette etc.) entfernt.

Ja, Sie können EM auch einnehmen. Ihr Darm wird es Ihnen bestimmt danken. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass EM, die ein absolutes Naturprodukt sind, in der EU zur Einnahme des Menschen nicht zugelassen sind. Deshalb weist jeder Hersteller dieser Produkte explizit darauf hin.

Ja, das ist möglich. Sie können einfach EM mit Wasser verdünnt Ihrem Liebling zu trinken geben oder die Utensilien mit EM besprühen.

Jetzt online Termin buchen