Omega 3 Fettsäuren2018-11-09T11:15:24+00:00

OMEGA 3 FETTSÄUREN

Fettsäuren spielen im Stoffwechsel des menschlichen Organismus eine zentrale Rolle. Sie sind wichtig als Energieträger, als Zellmembranbestandteile und als Ausgangssubstanz für weitere Stoffe, wie zum Beispiel Hormone und Stoffwechselprodukte, die die Entzündungsreaktionen beeinflussen.

OMEGA-3 FETTSÄUREN

Omega-3-Fettsäuren nehmen neben den Omega-6-Fettsäuren unter den Fettsäuren eine Sonderstellung ein. Denn einige Vertreter dieser mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind essenziell, d.h. sie können vom Körper nicht selbst produziert werden und müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Zu den wichtigsten Omega-3-Fettsäuren zählen die Eicosapentaensäure (EPA), die Docosahexaensäure (DHA) und die Alpha-Linolensäure (ALA).

Quellen für Omega-3-Fettsäuren

Besonders reich an den wertvollen Omega- 3-Fettsäuren EPA und DHA sind Kaltwasserfische wie Sardellen, Heringe, Makrelen, Sardinen und Lachs.

Die essenzielle Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure (ALA) ist in nennenswerten Anteilen in bestimmten Pflanzenölen und Nüssen sowie Samen enthalten. Zwar ist der Körper in der Lage, ALA in EPA und DHA umzuwandeln. Allerdings ist die Ausbeute marginal: Nur 0,4 bzw. 0,1 Prozent der aufgenommenen ALA wird im Körper zu EPA bzw. zu DHA umgebaut. Der Bedarf an den Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA kann daher durch die Aufnahme von pflanzlicher ALA kaum abgedeckt werden. Gute pflanzliche Quellen für Omega-3-Fettsäuren sind Leinöl, Walnußöl und Rapsöl.

Empfohlene Aufnahmemengen

ALA: 0,5 Energieprozent, entspricht etwa 1,5 g/d oder einem Esslöffel Rapsöl pro Tag EPA und DHA: 250 mg/d oder ein bis zwei Portionen (Kaltwasser-)fisch pro Woche

Fettsäurenverhältnis entscheidend

Für unsere Gesundheit ist nicht nur wichtig, dass wir weniger gesättigte Fettsäuren aus fettreichen tierischen Produkten aufnehmen, sondern auch, dass das Verhältnis zwischen Omega-6-Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren im richtigen Bereich liegt: Empfohlen wird, dass das Verhältnis 5:1 beträgt. Denn Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren konkurrieren miteinander um den Einbau in die Zellmembranen. Liegt das Fettsäureverhältnis Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren im empfohlenen Bereich, werden vermehrt Omega-3-Fettsäuren für die Produktion von positiv wirkenden Signalstoffen herangezogen: Die Gewebshormone (Prostaglandine), die aus den Omega-3-Fettsäuren entstehen, wirken entzündungshemmend, verringern die Blutgerinnung und wirken sich günstig auf den Blutdruck sowie bei der Prävention von Atherosklerose aus.

Ist das Verhältnis zwischen der Aufnahmemenge von Omega-6-Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren hingegen ungünstig, werden mehr entzündungsfördernde Substanzen produziert, die bestimmte Erkrankungen, wie etwa kardiovaskuläre Erkrankungen, begünstigen.

Gesundheitsfördernde Wirkungen von Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren besitzen gesundheitsfördernde Wirkungen im Bereich der kardiovaskulären Erkrankungen und möglicherweise des Diabetes mellitus Typ 2. Zudem spricht die Studienlage auch dafür, dass Omega-3-Fettsäuren vermutlich bei der Krebsprävention eine Rolle spielen. Es finden sich außerdem vielversprechende Daten bezüglich kognitiver Leistung und Demenz, der psychischen Gesundheit und Rheumatoider Arthritis.

Omega-3-Fettsäuren und kardiovaskuläre Erkrankungen

Omega-3-Fettsäuren beeinflussen mehrere kardiovaskuläre Risikofaktoren günstig und tragen so zur Prävention von kardiovaskulären Erkrankungen bei: Sie wirken sich positiv auf die Blutfettwerte aus, indem sie die Triglyzeridwerte und die LDLCholesterinwerte senken und die „guten“ HDL-Cholesterinkonzentrationen erhöhen.
Zudem wirken Omega-3-Fettsäuren blutdrucksenkend und leisten möglicherweise einen positiven Beitrag zur Prävention von Herzrhythmusstörungen. Man nimmt zudem an, dass Omega-3-Fettsäuren atherosklerotischen Prozessen entgegenwirken.

Omega-3-Fettsäuren und Rheumatoide Arthritis

Es gibt Hinweise, dass die Zusammensetzung mehrfach ungesättigter Fettsäuren in der Nahrung das Risiko für das Auftreten einer Rheumatoiden Arthritis beeinflusst.

Bei der klinischen Wirksamkeit von Fischöl bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis zeigte sich bisher ein moderater Benefit. In den meisten Untersuchungen verringerten sich die Zahl der schmerzhaften Gelenke und/oder die Dauer der Morgensteifigkeit. Objektive Kriterien wie die Abnahme der geschwollenen Gelenke besserten sich dagegen nur selten.

Da bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko besteht, profitiert diese Patientengruppe besonders von einer ausreichenden Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren.

Omega-3- Fettsäuren und Hirngesundheit

Da Omega-3-Fettsäuren wichtige Bestandteile unseres zentralen Nervensystems sind, spielen sie schon in der frühen fetalen Gehirnentwicklung, aber auch in späteren Jahren eine wichtige Rolle: Es gibt Hinweise darauf, dass eine ausreichende Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren die Beeinträchtigung der Denkleistung bei älteren Personen verzögert. Zudem wird ein Zusammenhang zwischen der Zufuhr an Omega-3-Fettsäuren, der Konzentration von Omega-3-Fettsäuren im Gehirn und dem Risiko einer Demenzentwicklung (z.B. Alzheimer) vermutet.

Aus einschlägigen Untersuchungen geht zudem hervor, dass der Omega-3-Fettsäurestatus eine potenziell wichtige Rolle bei der Regulation affektiver Störungen spielt. Bei Schizophrenie etwa zeigt sich ein positiver Einfluss von Omega-3-Fettsäuren. Auch am Zusammenhang zwischen Omega-3-Fettsäurestatus und Depression wird derzeit vermehrt geforscht. Die Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen deuten darauf hin, dass die Entwicklung einer Depression möglicherweise auf einen Mangel an Omega-3-Fettsäuren zurückzuführen sein könnte und dass Omega-3-Fettsäuren im Rahmen zukünftiger Behandlungsstrategien bei Depressionen und Stimmungsanomalien eine Rolle spielen könnten.

Zudem nimmt man an, dass eine Omega-3-Fettsäure-reiche Ernährung den Verlauf von ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung)günstig beeinflussen könnte: Bei Kindern und Jugendlichen mit ADHS wurden niedrige Omega-3-Fettsäurekonzentrationen im Blut gemessen.

Omega-3-Fettsäuren sind folglich ein wichtiges Forschungsfeld in der Prävention und Therapie von bestimmten Erkrankungen, nicht allein deswegen, weil die Nebenwirkungen auch in höheren Dosierungen gering sind. Bestandskräftige Studien sind jedoch nötig, um die Wirksamkeit sowie die nötigen Aufnahmemengen von Omega-3-Fettsäuren zu untermauern bzw. festzulegen.

Die Notwendigkeit von marinen Omega 3 Fettsäuren ist mittlerweile durch ca. 15.000 Studien weltweit mehr als bewiesen. Der moderne Lebensstil und die Nahrungsmittel, welche reich an Omega 6 Fettsäuren sind, lassen die unzureichende Einnahme von Omega 3 Fetten noch mehr in den Keller fahren. Mit anderen Worten: Fast alle Menschen der westlichen Welt laborieren unter einem Omega 3 Mangel.

Das führt zu sogenannten stillen Entzündungen und jede Zelle des Körpers ist davon betroffen. Am meisten leidet langfristig natürlich der Zellstoffwechsel darunter, wenn keine Nährstoffe mehr aufgenommen werden können, da die Zellmembran die falschen Fette eingebaut hat. Dann altert die Zelle schneller und stirbt zuletzt ab. Doch unsere Zellen brauchen uns dazu, die richtige Nahrung auszuwählen, damit Du so lange wie möglich am Leben bleibst.

Die Einnahme von Leinöl als pflanzliche Omega 3 – Quelle (ALA – Alpha-Linolen-Säure) reicht dazu nicht aus, da es gerade einmal ein Viertel der benötigten Menge bereitstellt. Es wird auch nicht ausreichend zu EPA & DHA verstoffwechselt (nur 0,5 – 5%).

Um den Omega-6 zu Omega-3 Haushalt wieder in Ordnung zu bringen, müsste man täglich ca. 2-3 kg fetten Fisch zu sich nehmen.
Ich denke das niemand dazu im Stande wäre.

Die Lösung:

Omega-3 Fischöl-Kapseln oder gleich noch besser das reine Fischöl.

Reines Fischöl hat zu Fischöl-Kapseln große Vorteile:

  • es wird u.a. direkt am Schiff verarbeitet
  • es wird nicht mit Hitze in Kontakt gebracht, welche beim Einschluss in Kapseln erforderlich ist und das Öl schon vorab ranzig werden lässt
  • es hat von Natur aus eine hohe und notwendige  Dosis an EPA und DHA, versehen mit natürlichem Vitamin D
  • das Preis/Leistungsverhältnis ist ein viel besseres als zu Kapseln
  • Du musst dazu nicht die vielen Kapselhüllen essen – welche dann noch zum Teil ein Viertel an oxidierten Fettsäuren enthalten.
  • es ist leicht einzunehmen (Löffel oder im Essen)

Mittlerweile gibt es viele gute Fischölprodukte am Markt.
Das System von Eqology (EQ) hat mich am meisten überzeugt.

Warum Omega 3 EQ Pure Arctic Oil von EQOLOGY?

Durch meine vergangene Erfahrung auf dem Gebiet der Omega 3 Fette kam ich zu folgendem Entschluss: Dadurch, dass die Körperzellen ca. 4-6 Monate brauchen, dass die neuen Fettsäuren über die Zufuhr von Fischöl wieder ausreichend integriert werden können, braucht es ein System, dass uns immer wieder daran erinnert, dass wir regelmäßig Omega 3 Fisch(öl) konsumieren.

Allem voran steht ein klinischer Selbsttest, der zeigt, wie hoch das Ratio von Omega 3 und Omega 6 ist (EPA zu Arachidonsäure). Dies ist der verlässlichste Marker für stille Entzündungen und sollte idealerweise 1-2,5 : 1 (Omega 6 : Omega 3)  betragen. Es gibt Beispiele von 50-60 : 1, also starken Entzündungen. Weiters wird der Omega 3 Index beschrieben. Wie viele Omega 3 Fettsäuren also im Gesamten im Körper sind. Dieser darf über 8 sein. Gerne auch auf 10 und darüber. In der Praxis sieht man oft Werte von 2,5 bis maximal 5. Daraufhin lassen sich meistens (große) Mängel erkennen.

Eqology (EQ) aus Norwegen hat dafür ein für mich stimmiges System mit dem Pure Arctic Oil entwickelt.

  • 1. Monat: Test & 3x Pure Arctic Oil Flaschen a‘ 30ml (für eine Aufnahme von 20ml / Tag)
  • 2. – 6. Monat: 2x Pure Arctic Oil Flaschen
  • Im 5. Monat kommt der zweite Test automatisch zugeschickt.

Der Erfolg kann somit dokumentiert werden. Eine lebenslange Einnahme ist empfohlen, da nach Absetzen über ein Jahr sich die Werte laut Studien wieder auf 10-12 : 1 bewegen. Auch hier gibt es ein kundenfreundliches Programm, welches Dir das ganz leicht möglich macht.

Das EQ Pure Arctic Oil ist ein Kabelauöl, besitzt das MSC Siegel für nachhaltigen Fischfang, ist Anti-Doping geprüft (Kölner Liste)und hat einen sehr  niedrigen TOTOX Wert mit 4. Dieser Wert sagt über die Qualität des Fischöls aus und gibt an, wie viele, oxidierte (=ranzige) Fettsäuren im Öl sind. Durch den sofortigen Beginn der Verarbeitung auf Schiff kann somit ein Öl gewonnen werden, welches so gut wie keine ranzigen Fette beinhaltet, wie es sonst in vielen Kapseln der Fall ist (TOTOX Werte bis 30!)


Dr. Sven Hauck, Kardiologe aus Nürnberg erklärt in diesem Interview warum das richtige Omega-6 zu Omega-3 Verhältnis so wichtig für uns alle ist.


Mittlerweile gibt es viele gute Fischölprodukte am Markt. Das System von Eqology (EQ) hat mich am meisten überzeugt.

Die Firma EQOLOGY bietet als einzige Firme einen Bluttest an, der das persönliche Omega6 : Omega 3 Verhältnis misst.

Wie finde ich nun heraus wie mein Omega-6 zu Omega-3 Verhältnis ist?

Vereinbaren Sie einen Termin bei mir. Ich mache mit Ihnen den EQOLOGY Bluttest. (siehe Video weiter oben rechts)
Dieser Bluttest ist in 5 Minuten erledigt. Der Test wird dann in ein unabhängiges Labor zur Analyse geschickt.
In ca. 1 Woche wissen sie dann Ihr persönliches Omega-6 : Omega-3 Verhältnis und können sofort mit der Einnahme von
z.B. EQUOLOGY Pure Arctic Öl  für nur ca. € 2,-/Tag beginnen.

Ihre gesundheitlichen Vorteile bei einer regelmäßigen Einnahme von Omega-3 Fettsäuren!

✓ Senkt das Herzinfarkt und Schlaganfall Risiko um bis zu 70%
✓ Macht Ihre Zellen geschmeidig damit Sie die Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien besser aufnehmen können
✓ Wirkt sich positiv auf Ihre Blutfettwerte aus daher
✓ Senkt das Krebsrisiko
✓ Senkt natürlich den Blutdruck
✓ Verstärkt die Gehirnleistung
✓ Wirkt so Demenz und CO entgegen
✓ Entzündungshemmend
✓ Prävention gegen Arteriosklerose und andere Gefäßerkrankungen
✓ Verjüngende Wirkung
u.v.m.

Zögern Sie nicht und beginnen Sie noch heute ihr persönliches Omega-6 zu Omega-3
Verhältnis für eine bessere Zellfunktion zu verändern !

Erfahren Sie hier mehr über das EQOLOGY Konzept:

Über EQUOLOGY

Infos über das Arctic Pure Omega-3 Trinköl:

Die Produkte von EQOLOGY können Sie online oder durch mich Bestellen.

Online: Meiden Sie sich mit meiner ID: 10342594 hier an: Bei EQ anmelden

Hier können Sie dann Ihre Bluttestergebnisse abrufen: Bluttestergebnisse

Jetzt online Termin buchen