Heute werde ich euch erklären, warum wir auf Getreide, vor allem Vollkorn, Weizen, Gersten, Roggen und Dinkel verzichten sollten, wenn wir einen gesunden Darm haben möchten.

Bis heute galt Vollkorn als Grundlage für eine ganzheitliche Gesundheit. Warum hat sich das geändert? Mittlerweile ist man darauf gekommen, dass 40% der deutschen Bevölkerung unter zöliakie-ähnlicher Symptomatik leidet, die Leute haben aber keine Zöliakie. Weshalb ist das so? ❓

Habt ihr aber euch schon mal Gedanken gemacht, warum Italiener, Portugiesen, Türken, Franzosen, Spanier und Griechen kein Vollkorn essen?

Das ist eine gute Frage, oder? Heute weiß man, dass in der Schale der Getreidekörner Substanzen vorhanden sind, die massive Darmprobleme sowie Entzündungen im ganzen Körper auslösen können.

Wir brauchen eine vollwertige Nahrung, aber kein Vollkorn! Viele werden jetzt sagen: Das kann nicht sein, ich habe was anderes gehört. Verschiedene Artikel berichten da anderes. Aber die Wissenschaft ist einen deutlichen Schritt weiter. Ob diese Erkenntnisse jedoch zur praktischen Anwendung kommen, hängt von mehreren Faktoren ab:

Lässt es die Industrie zu? Wie viel lernt man über Ernährung und Gesundheit in einem Grundlagenstudium der Medizin?

Vor allem der Weizen ist hier ganz im Fokus und nicht nur der, sondern auch Gluten und Gliadin können schwere Entzündungen auslösen.

★ ATI (Amylase-Trypsin-Inhibitoren) Eine zweite Substanz, die massiv stört, ist ATI (Amylase-Trypsin-Inhibitoren). ATIs sind in Getreidesorten enthalten und können Verdauungsenzyme im Darmtrakt hemmen. Das bedeutet, ein Verdauungsenzym, welches unsere Nahrung verdaut, wird durch diese ATIs gehemmt und kann dadurch nicht aktiv werden. Dies hat zur Folge, dass Eiweiße und Fette nicht richtig verdaut werden können. Das größere Problem von ATIs ist, dass sie an unsere Immunzellen (Toll-Like-Rezeptor 4) im Darm, welche Pathogene abwehren, andocken, wo eigentlich Bakterien andocken sollten. Wenn Sie jetzt ATIs zu sich nehmen, denkt das Immunsystem, dass Sie ein Bakterienproblem haben, was aber nicht der Fall ist. Diese ATIs lösen dann eine Entzündung im ganzen System aus. ATIs sind in fertigen Nahrungen enthalten. Verursacht wurde dies durch die Züchtung und Kultivierung verschiedener Getreidesorten, um mehr Ertrag zu erhalten. Überall, wo auch Gluten enthalten ist, sind auch ATIs vorhanden.

★ Also verzichtet mal auf Weizen und Getreide. Macht den Versuch für 8 Wochen und schaut, ob es Euch besser geht. Oft verschwinden Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und Migräne. Alternativ könnt Ihr ein bisschen Buchweizen essen. Buchweizen ist gehört zu den Gräsern und enthält keine Substanzen, die im konventionellen Weizen erhalten sind.

Das Webinar zum Thema “Darmgesundheit & Immunsystem” am 6.9.21

👉 https://bit.ly/2TNFcS1 Besuche uns auch auf Facebook

👉 https://www.facebook.com/evosanzentrum/

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Ab sofort in der Praxis EMEG

OLIGO CHECK & CARDIO CHECK

Die schnelle und präzise Art, Mineralien, Spurenelemente und Schwermetalle zu analysieren.
Die schnelle und präzise Art die Gefäße und das Herz zu analysieren.

OLIGO Check

Mit dem OligoCheck ist es möglich bis zu 21 Mineralien, 7 Vitamine und 15 Schwermetalle zu messen.

Alles ohne lästiger und teilweise schmerzhafter Blutabnahme und danach wochenlangem warten auf die Ergebnisse. In minutenschnelle haben sie ganz schmerzfrei Ihre Analyse. Danach besprechen wir sinnvolle Maßnahmen um eventuelle Defizite als auch Schwermetallbelastungen wieder in Ordnung zu bringen.

Bluttest sind leider nicht Aussagekräftig genug. Die im Blut gemessene Werte spiegel lediglich die Zufuhr der Stoffe der letzten Stunden in Ihren Körper wieder. Für das Überleben ist es sehr wichtig, das Ihr Blut immer PH Neutral ist. Für diesen Ausgleich werden dem Blut immer genügend Mineralien zur verfügung gestellt . Mit dem OligoCheck messen wir daher direkt in der Zelle an 4 Messpunkten, was eine sehr präzise Analyse der Situation in Ihren Zellen darstellt. Und letztlich zählt das was in Ihren Zellen passiert. Ist dort ein Mangel an Mineralien oder Spurenelemente, dann spüren Sie das z.B. mit dauernder Müdigkeit, Lustlosigkeit, schlechtes Hautbild usw. Herrscht in Ihren Zellen eine Schwermetallbelastung von z.b. einer Amalgam Entfernung der Zähne (auch wenn diese schon Jahrzehnte zurück liegt) dann nimmt der Körper zu Kompensation dieser Situation ihre mit der Nahrung aufgenommen Mineralien und Vitamine her.

Lesen Sie mehr über die Zusammenhänge und Symptome als auch über den OligoCheck hier: https://www.emeg.at/oligocheck/

CARDIO Check

Mittels 5 Kenngrössen – CardiFlex, CardiStress, Tuning des Autonmen Nervensystems (ANS), Herzkohärenz und respiratorischer Gewebeindex – werden individuelle Informationen gemessen, welche für die Grundregulation des Körpers relevant sind. Die Messungen des Cardi/Check werden mithilfe eines Pulsoximeters durchgeführt. Die Oximetrie ist eine Analysemethode, welche auf der Evaluierung der Lichtabsorption von Hämoglobin beruht.

Mit dem CardioCheck können wir folgende Herz- Kreislauf relevante Parameter für Sie Messen.

  • Herzfrequenz
    Bewertung der Sauerstoffversorgung des Körpers
    Bewertung der Flexibilität der Gefäße
    Bewertung des zeitlichen Widerstand der Gefäße und der Fähigkeit flexibel zu bleiben.
    Bewertung Ihres aktuellen Stressniveaus
    Bewertung der Energiereserven zur Bewältigung von zukünftigen Stress.
    Ihre Herzvariabilität (wie regelmäßig schlägt das Herz)
  • uvm.

Der CardioCheck kann jederzeit zu jeder Dienstleistung während eines z.B. Gesundheitslevel Check oder/und SoCheck für € 20,- dazu gebucht werden, oder extra für € 49,-  Online gebucht werden.

CardiCheck