Lebensmittel gegen Gelenkschmerzen

Millionen Deutsche leiden regelmäßig unter Gelenkschmerzen. Die häufigsten Beschwerden sind Knieschmerzen, gefolgt von Schulter- und Hüftschmerzen. Kennen Sie das Gefühl?

Gelenkschmerzen können so gut wie jeden Teil des Körper betreffen und entweder akut oder chronisch sein. Falsche Körperhaltung, schlechte Essgewohnheiten, eine ungesunde Lebensweise und das Älterwerden sind alles Gründe für Gelenkschmerzen.

Zum Glück gibt es auch beim Thema Gelenkschmerzen Dinge, die Sie tun können, um die Schmerzen zu lindern. Dabei spreche ich nicht von Medikamenten aus der Apotheke. Wir zeigen Ihnen heute 5 gesunde Lebensmittel gegen schmerzende Gelenke. Beachten Sie, dass Sie diese Lebensmittel mindestens einmal pro Woche essen sollten, um Gelenkschmerzen vorzubeugen.

1. Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind essentielle Fette, die der Körper nicht selbst herstellen kann und daher über die Nahrung aufgenommen werden müssen.

Nüsse, pflanzliche Lebensmittel und wild gefangener Fisch sind tolle Omega-3-Quellen.

Die Fettsäuren verhindern Entzündungen, halten Ihren Cholesterinspiegel in Schach und sind wichtig für die Herzgesundheit.

Eine Studie ergab, dass Arthritis-Patienten, die täglich 300 mg Omega-3-Fettsäuren in Form von Krillöl zu sich nahmen, ihre Schmerzen innerhalb von ein oder zwei Wochen reduzieren konnten.
Lesen Sie dazu mehr Informationen auf meiner Webseite: https://www.emeg.at/omega-3-fettsaeuren/

2. Samen und Nüsse

Ihre Gelenke lieben Samen und Nüsse. Patienten, die unter Gelenkschmerzen leiden, wird gerne geraten, etwa eine Handvoll Nüsse pro Tag zu essen.

Nüsse liefern Ihrem Körper wichtige Antioxidantien, ungesättigte Fette, Magnesium, L-Arginin und Ballaststoffe. Diese Komponenten helfen, Entzündungen im Körper zu bekämpfen.

Eine Studie fand heraus, dass Menschen, die regelmäßig Nüsse essen, ein 51% niedrigeres Risiko hatten, an einer sterblichen Krankheit zu erkranken. Die Ergebnisse wurden über einen Zeitraum von 15 Jahren gesammelt.

Eine aktuelle Studie ergab, dass Nüsse Entzündungen senken und so Schäden an den Gelenken reduzieren können.

Am besten essen Sie mehrere verschiedene Nussorten.

3. Beeren und andere Obstsorten

Beeren sind lecker, bunt und gesund. Sie schützen den Körper vor Arthritis, Alzheimer, Herzerkrankungen und Krebs.

Erdbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren etc. sind reich an Antioxidantien und entzündungshemmenden Verbindungen. Diese Verbindungen sind toll für Ihre Gelenke.

Außerdem enthalten Beeren wichtige Polyphenole mit weiteren wichtigen entzündungshemmenden Eigenschaften.

4. Kreuzblütler

Gemüse wie Brokkoli, Blumenkohl, Rosenkohl und Grünkohl sind allesamt entzündungshemmend. Eine Studie fand heraus, dass Menschen, die viel Gemüse essen, weniger unter Entzündungen leiden als diejenigen die kaum Gemüse aßen. Essen Sie bei Gelenkschmerzen mindestens eine Portion Gemüse pro Mahlzeit, am besten Kreuzblütler. Diese können außerdem Ihr Risiko für Herzkrankheiten und Krebs lindern.

5. Gewürze und Kräuter

Brunnenkresse, Sellerie, Petersilie, Koriander, Ingwer, Knoblauch etc. sind tolle Entzündungshemmer. Ingwer und Kurkuma werden schon lange für ihre schmerzstillenden Eigenschaften geschätzt. Fügen Sie die Kräuter und Gewürze zu Suppen, Eintöpfen, Hühnerbrust, Steak, Nudeln, Kartoffeln und mehr hinzu, um Gelenkschmerzen vorzubeugen.

Wenn Sie unter Gelenkschmerzen leiden, sollten Sie auch insgesamt gesündere Entscheidungen treffen. Das bedeutet Sport, der Verzicht auf Alkohol, Zigaretten und Junkfood.

Gesunde Lebensmittel und Angewohnheiten können einen direkten Einfluss auf die Gesundheit Ihrer Gelenke haben.

Lesen Sie mehr über gesunde Ernährung auf meiner Webseite: https://www.emeg.at/ernaehrung-die-basis/ernaehrung-erklaert/ 

Quelle: https://www.foodwachhund.com/5-lebensmittel-gegen-gelenkschmerzen/

Wie kann ich nun herausfinden wie mein aktueller Gesundheitszustand ist ?

Mit einem Gesundheitslevel Check bei mir in der Praxis EMEG!

Sie können sofort und bequem einen Termin online über meine Webseite buchen.

Klicken Sie dazu den grünen, runden Button rechts unten auf der Webseite: Jetzt online Termin buchen!
Auf Smartphones erscheint ein rechteckiger Button mit der gleichen Aufschrift gleich über den „Social Share“ Buttons.

Was passiert bei einem Gesundheitslevel Check?

Bei einem Gesundheitslevel Check mit dem Oberon-System schaue ich mir Ihren gesamten Körper in einer einzigen Sitzung an. Bei diesem Scan erkennen wir sofort ob Ihre inneren Organe wie beispielsweise die Leber, die Galle oder die Bauchspeicheldrüse richtig arbeiten und ob es bereits Anzeichen für eine Schwäche gibt.

Neben allen inneren Organen, können wir bei einem Gesundheitslevel Check auch den gesamten Darm ansehen. Speziell die wichtigsten Teile davon, nämlich den Zwölffingerdarm und den Dünndarm. Bei einer manuellen (meist unangenehmen) Untersuchung werden in der Regel nur der Dickdarm und der Magen mittels Sonde betrachtet. Mit dem Oberon-System untersuche ich den gesamten Verdauungsapparat. Dies geschieht vollkommen schmerzlos, ohne Kontrastmittel oder Strahlenbelastung.

Bei diesem Check werde ich Ihnen außerdem genau sowohl Ihre Lebensmittelbelastungen zeigen als auch welche Nahrungsmittel für Sie bekömmlich sind und vieles mehr. Je früher Sie über den „Ist“-Status Ihres Systems Bescheid wissen, desto einfacher ist es, die bereits entstandenen Unordnungen wieder ins Lot zu bringen.

Hier erfahren Sie mehr über den Gesundheitslevel Check:
https://www.emeg.at/gesundheitslevel-check-erklaert/

Also zögern Sie nicht und beginnen Sie noch heute den Weg zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit.

Ihr,

Tom Weber
(Ursachenforscher & Gesundheitsberater)
By |2018-09-06T08:13:22+00:00September 6th, 2018|Categories: Tom Weber informiert|Tags: |0 Comments

About the Author:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:
Jetzt online Termin buchen